Pferdekauf – Was du unbedingt beachten solltest

Pferdekauf- Auf was beim Pferdekauf achten?

Du hast überlegt dir ein eigenes Pferd anzuschaffen. Weißt aber noch nicht genau auf was du beim Pferdekauf achten musst? Wir helfen dir mit unserem Artikel dabei, dass der Pferdekauf gut gelingt und du den richtigen Pferdepartner für dich findest.

Bevor du dich entschließt dir ein eigenes Pferd zu kaufen solltest du wichtige Überlegungen zum Thema Pferdekauf anstellen. Mache Dir vorab vor dem Pferdekauf darüber Gedanken, was für ein Pferd du möchtest und welche finanziellen Mittel dir zur Verfügung stehen. Wichtig ist auch das du dir vorab vor dem Pferdekauf darüber im Klaren wirst, welche reiterlichen Fähigkeiten du hast. Dabei ist eine gesunde Selbsteinschätzung des eigenen Könnens wichtig. Auf lange Sicht kann nur eine harmonische Beziehung zwischen Dir und deinem Pferd entstehen, wenn dein Pferd zu deinen reiterlichen Fähigkeiten passt. Andernfalls sind Probleme vorprogrammiert.

Mache dir deutlich, welches Pferd deinen eigenen Vorstellungen entspricht. Kläre das vor dem Pferdekauf ganz alleine mit dir selbst und höre dabei auf deine innere Stimme, denn du weißt am besten, was du dir von deinem zukünftigen Pferdepartner versprichst. Mache Dir Gedanken vor dem Pferdekauf darüber, wie deine Zukunft mit Pferd aussehen soll, was erwartest du von ihm. Denn das Pferd sollte nicht nur ganz aktuell zu dir passen, sondern auch in Zukunft. Denn oftmals macht eine Änderung der eigenen Pläne nicht selten den Wechsel des Partners Pferd notwendig und das sollte man dem Pferd zu Liebe und aus Verantwortungsbewusstsein nicht so leichtfertig tun. Mit dem Pferdekauf sollte eine langjährige Partnerschaft angestrebt werden.

PferdekaufÜberlege Dir vor dem Pferdekauf auch, wie es mit deiner Zeit aussieht, denn Pferde sind ein Zeit- und Kostenintensives Hobby. Du musst immer für das Wohl deines Lieblings sorgen, du trägst die volle Verantwortung, sei es im Sommer wie im Winter, sieben Tage pro Woche.

 Vergesse nicht dabei, auch die Zeit miteinzurechnen, die du für das Training mit deinem Pferd benötigst, sofern du auch reiterlich weiterkommen möchtest. Aber nicht nur die Zeit für das Training darf nicht in Vergessenheit beim Pferdekauf geraten, sondern auch die Zeit die du brauchst um dein Pferd zu Pflegen und zu versorgen und die Fahrtzeit vom und zum Stall deines Pferdes. Frage dich deshalb vor dem Pferdekauf ehrlich, ob du bereit bist diesen Zeitaufwand in Kauf zu nehmen, jetzt wie auch in der Zukunft. Wenn du Dir mit dem Pferdekauf noch nicht ganz sicher bist, ist es deinem zukünftigen Pferd einfach nur fair gegenüber, wenn du das Thema vielleicht noch einige Zeit hinten anstellst. In der Zwischenzeit kannst du Dir vielleicht eine Reitbeteiligung an einem anderen Pferd suchen, um so auszuprobieren ob du für ein eigenes Pferd bereit bist.

 

Pferdekauf – Wie beim Pferdekauf vorgehen?

Der nächste Schritt beim Pferdekauf ist, sich über die Rasse Gedanken zu machen. Welche Pferderasse passt zu dir, denn dies ist heutzutage ein wichtiger Punkt, da es auf dem Pferdemarkt viele tolle verschiedene Rassen und Pferdetypen gibt. Das geeignete Pferd sollte zu deiner Reitweise bzw. deinem Reitstil passen. Es gibt bestimmte Rassen, die für eine bestimmte Reitweise besondere Vorzüge und Eigenschaften aufweisen. Es macht beispielsweise wenig Sinn sich beim Pferdekauf für einen Lipizzaner zu entscheiden, weil einem persönlich diese Rasse gut gefällt und man aber ein Springreiter ist.  Man sollte ein Pferd nicht entgegen seinen Stärken einsetzen. Denn daraus resultiert oft eine Disharmonie zwischen Pferd und Reiter, da sich das Pferd unwohl fühlt und oftmals überfordert ist.

Weitere Auswahlkriterien beim Pferdekauf sind das Alter, der Ausbildungsstand, das Geschlecht und die Größe. Beim Pferdekauf spielt das Alter des Pferdes eine wichtige Rolle, auch diesbezüglich um einen Fehlkauf zu vermeiden. Bei Pferdekäufer sind sehr oft junge Pferde, das heißt Pferde zwischen drei und sechs Jahren sehr beliebt. Man muss sich jedoch beim Kauf eines jungen Pferdes im Klaren über das eigene Können sein. Ein etwas älteres gut ausgebildetes Pferd ist zwar oftmals etwas teurer in der Anschaffung, jedoch weiß man worauf man sich einlässt. Bei einem jungen Pferd muss man sich darüber im Klaren sein, dass noch Geld in die Ausbildung investiert werden muss.

Der Kauf eines rohen Pferdes ist auch gewissermaßen ein Kauf mit Risiko. Man kann nur in etwa einschätzen wie die Entwicklung des Pferdes mal aussehen wird. Das Pferd kann sich positiv, wie auch negativ körperlich als auch psychisch entwickeln. Auch der Ausbildungsstand des Pferdes spielt ein Aspekt beim Pferdekauf. Man sollte großen Wert auf die Leichtrittigkeit legen. Frage beim Besitzer nach wie sich das Pferd beim Reiten in der Halle, wie auch im Gelände verhält. Welche Manieren es beim täglichen Umgang zeigt. Das Pferd sollte einen freundlichen, guten Charakter haben, Vertrauen zum Menschen zeigen und auch über eine innere Ausgeglichenheit verfügen. Es sollte nicht zu nervös, unsicher oder überängstlich gegenüber unbekannten Situationen sein.

PferdekaufDas Geschlecht des Pferdes spielt auch beim Pferdekauf eine Rolle, zwar eine etwa untergeordnete Rolle, jedoch ist dies auch ein Kriterium über das man sich Gedanken machen sollte. Generell lässt sich sagen, dass ein Wallach der zuverlässigste und einfachste Partner für einen noch nicht so erfahrenen Reiter ist. Stuten gelten oftmals als etwas unausgeglichener und zickig. Bitte beachte aber, dass dies nicht auf jede Stute zutrifft. Bei einem Hengst ist zu beachten, dass dieser oftmals in der Haltung etwas eingeschränkt ist. Sie werden nicht in jedem Stall aufgenommen oder er kann nicht mit allen Pferden auf die Koppel. Du fragst dich wie es mit der Größe des Pferdes beim Pferdekauf ist? Auch die Größe sollte zu dem Reiter optisch passen, damit es ein harmonisches Pferd-Reiter-Bild gibt.  Mittelgroße Pferde sind oft bei der Größe die Pferde der ersten Wahl, denn diese sind oftmals leichtfuttriger und leichtrittiger als ihre größeren Artgenossen.

 

Pferdekauf – Wo kannst du den Pferdekauf vornehmen und bei wem?

Eins lässt sich direkt vorweg sagen, Pferde, die zum Kauf angeboten werden, gibt es heutzutage reichlich. Wird erst einmal bekannt, dass du ein Pferd suchst, wird es dir in Reiterkreisen nicht an Angeboten mangeln. Das richtige Pferd, kannst du heutzutage überall finden. Sei es bei Privatverkäufern, beim Profi (Züchter), Gestüt, Verkaufsveranstaltung oder im Internet. Alle Möglichkeiten des Pferdekaufs haben ihre Vor- und Nachteile. Wichtig ist, egal wo du dein Pferd kaufen möchtest, ist ein Pferdekaufvertrag mit dem Verkäufer abzuschließen.

 

Pferdekauf – Der Pferdekaufvertrag und was du dabei beachten musst

Bevor du dich zum Pferdekauf entschließt, ist es sehr wichtig, dass du dir über die rechtlichen Dinge Gedanken machst. Es ist den beiden Verkaufsparteien dringend zu raten, einen schriftlichen Kaufvertrag über das Pferd abzuschließen.  Nehmt dort alle getroffenen Vereinbarung auf.

Als erstes sollte im Pferdekaufvertrag die Vertragsbestandteile festgehalten werden. Hierbei handelt es sich um das Pferd als den Kaufgegenstand, den Kaufpreis, den Zeitpunkt der Übergabe des Pferdes und den Zeitpunkt des Gefahrenübergangs. Je genauer und ausführlicher die Parteien den Kaufgegenstand (Pferd) konkretisieren, desto mehr Rechtssicherheit gibt es.

 

Pferde-Probleme

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben

*